1400 Euro Minikredit

Ein 1.400 Euro Minikredit kann Ihnen dabei helfen, einen akuten finanziellen Engpass zu überbrücken. Wenn Sie schnell eine so große Summe bezahlen müssen, das Geld aber gerade nicht verfügbar ist, ist ein Minikredit über 1.400 Euro eine gute Möglichkeit, um Ihren Verbindlichkeiten nachkommen zu können. Bei uns erfahren Sie alles über Minikredite und wie Sie einen 1.400 Euro Kredit aufnehmen können.

Welche Anbieter bieten einen 1.400 Euro Minikredit an?

Einen 1.400 Euro Minikredit können Sie bei Vexcash oder Cashper aufnehmen. Beide Anbieter vergeben Kredite in dieser Höhe jedoch nur an Bestandskunden. Erstkunden haben keine Möglichkeit, einen 1.400 Euro Kredit aufzunehmen. Generell sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie einen 1.400 Euro Minikredit aufnehmen möchten. Aufgrund der kurzen Laufzeit fallen die Zinsen nicht besonders ins Gewicht. Selbst bei einer Laufzeit von 90 Tagen würden bei Vexcash nur 32,56 Euro Zinsen anfallen. Problematischer können allerdings die hohen Tilgungsraten sein.

Aus diesem Grund ist es ratsam, wenn Sie einen normalen Ratenkredit über 1.400 Euro aufnehmen. Zwar zahlen Sie die Zinsen über einen längeren Zeitraum, dafür sind die monatlichen Raten deutlich kleiner. Das lässt Ihnen einen größeren Spielraum, falls noch weitere ungeplante Kosten entstehen sollten. Oftmals sind die Gesamtkosten des Kredits auch noch geringer als die eines Minikredits.

Wenn Sie von der Bank keinen Kredit bekommen, können Sie sich die 1.400 Euro alternativ von Privatpersonen leihen. Kreditportale wie Smava oder auxmoney vermitteln Kredite von Privatpersonen. Sie stellen Ihr Kreditprojekt vor und jeder registrierte Benutzer kann sich an der Kreditsumme beteiligen. Sobald die gewünschte Summe zusammengekommen ist, wird der Kredit ausgezahlt.

Der Privatkredit ist genauso sicher wie ein normaler Ratenkredit von einer Bank, da er von einer Partnerbank des jeweiligen Portals abgewickelt wird. Sie zahlen die Tilgungsraten an die Bank und müssen sich nicht selbst darum kümmern, dass jeder Kreditgeber sein Geld anteilig bekommt. Privatkredite werden anonym vergeben. Kein Geldgeber erfährt Ihre persönlichen Daten und umgekehrt. Ihre Bonität wird von den Anbietern eingestuft, sodass Sie auch bei einem schlechten Schufa-Score die Chance auf einen 1.400 Euro Kredit haben können.

Wer kann einen 1.400 Euro Kredit aufnehmen?

Jeder volljährige Mensch mit Wohnsitz in Deutschland und einem deutschen Bankkonto kann einen 1.400 Euro Kredit aufnehmen. Eine weitere Grundvoraussetzung ist die uneingeschränkte Geschäftstüchtigkeit. Ansonsten hängt es von Ihrer Bonität ab. Wenn Sie überschuldet sind, Ihre monatlichen Verbindlichkeiten also Ihr Einkommen übersteigen, dürften Sie nirgendwo einen Kredit bekommen.

Banken vergeben Kredite üblicherweise nur bei guter Bonität. Ein negativer Schufa-Eintrag kann bereits verhindern, dass Ihnen ein Kredit gewährt wird. Kreditvermittlungsportale wie Smava oder auxmoney prüfen Ihre aktuelle finanzielle Situation und stufen Ihre Bonität individuell ein. Wenn Sie ein geregeltes Einkommen vorweisen können, von dem Sie Ihren Wunschkredit auch bezahlen können, stehen Ihre Chancen auf einen Kredit auch bei einem negativen Schufa-Eintrag nicht schlecht.

Wofür wird ein 1.400 Euro Kredit gebraucht?

Einen Minikredit über 1.400 Euro sollten Sie nur aufnehmen, wenn Sie auch wirklich sicher sind, das Geld zuzüglich Zinsen und Gebühren während der kurzen Laufzeit zurückzahlen zu können. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie Ihr Geld in Aktien angelegt haben. Plötzlich ergeben sich unerwartete Kosten und Sie finden sich in einer Situation wieder, in der Sie die benötigten 1.400 Euro nicht bezahlen können, obwohl Sie genug Geld haben. Das Geld ist nur nicht frei verfügbar, sondern eben in Aktien angelegt. Diese müssen Sie zunächst verkaufen, um das Geld anderweitig ausgeben zu können.

Normalerweise dauert ein Verkauf nicht besonders lange, sodass Sie gute Chancen haben, einen kurzen Zahlungsaufschub zu erwirken, um das Geld etwas später zu bezahlen. Sollte das nicht gehen oder die Aktien zu diesem Zeitpunkt auf Talfahrt sein, kann es sich lohnen, einen Minikredit aufzunehmen und darauf zu hoffen, dass sich der Aktienkurs wieder erholt, bis Sie Ihren Kredit zurückgezahlt haben müssen.

Oftmals ist ein Ratenkredit von Privat oder von einer Bank aber die günstigere Variante. Der Ratenkredit bietet zudem die Vorteile niedrigerer Tilgungsraten. Soll mit dem Geld eine größere Anschaffung bezahlt werden, ist eine Finanzierung mit Ratenzahlung in vielen Fällen ebenfalls günstiger als ein Minikredit.

Wie schnell wird ein 1.400 Euro Kredit ausgezahlt?

Ihre 1.400 Euro bekommen Sie in der Regel wenige Tage nach der Bewilligung Ihres Kreditantrags. Wenn Sie Ihren Kredit bei einer Vermittlungsplattform beantragt haben, gilt der Kredit als bewilligt, sobald genug Geld zusammengekommen ist. Es kann bis zu ein paar Werktagen dauern, bis das Geld auf Ihrem Konto ist. Das liegt ganz einfach an der normalen Bearbeitungszeit. Wenn Sie eine Überweisung tätigen, ist das Geld ja auch nicht immer sofort auf dem Konto des Empfängers. Zudem müssen den Partnerbanken auch alle erforderlichen Unterlagen rechtzeitig vorliegen.

Wann muss man einen 1.400 Euro Kredit zurückzahlen?

Ihren 1.400 Euro Kredit zahlen Sie in monatlichen Raten zurück. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, wird die erste Rate einen Monat nach Bewilligung des Kredits fällig. Anschließend zahlen Sie monatlich die vereinbarten Raten, bis die Laufzeit endet.

In der Regel haben Sie auch die Möglichkeit, Ihren Kredit vorzeitig zurückzuzahlen. Je nach Kreditgeber bzw. Bank können dafür Gebühren anfallen. Zwischenzeitliche Sonderzahlungen sind meistens gebührenfrei möglich. Für die vorzeitige Tilgung der ausstehenden Restsumme werden gelegentlich Gebühren erhoben. Diese sind jedoch üblicherweise recht gering, sodass es nur ein kleiner Preis wäre, den Sie für das gute Gefühl bezahlen müssten, Ihren Kredit vorzeitig zurückgezahlt zu haben.