Minikredit Auszahlung – Kunden legen Grundstein für schnelle Buchungen

Den Begriff der Minikredit Auszahlung können Darlehensnehmer in spe genau genommen in zwei verschiedenen Versionen verstehen. Die erste Lesart bezieht sich auf die Höhe der Auszahlung – also schlicht und ergreifend die Minikredit Kreditsumme, die vom Anbieter angewiesen wird. Die alternative Lesart wiederum bezieht sich auf die Zahlungsmethode, die für de Geldtransfer zum Einsatz kommt. An dieser Stelle müssen ganz ohne Frage beide Aspekte zur Sprache kommen, damit auch Laien verstehen, worauf sie fernab der Minikredit Laufzeiten und der Zinsen für Minikredite noch achten sollten. Im ersten Schritt schauen wir uns an, welchen Spielraum Antragstellerinnen und Antragsteller am Markt im Rahmen der Antragstellung beanspruchen können. Denn an diesem Punkt gibt es in einigen Fällen sehr erhebliche Unterschiede zwischen den Details zur Darlehensvergabe.

Die beiden wichtigen Kriterien für die Minikredit Auszahlung sind dabei:

  • die Mindestsummen für Makro-, Mikro- und Minikredite
  • die Höchstsummen, die vergeben werden können

Plattformbetreiber wie cashper oder Vexcash beginnen bei Kreditsummen von etwa 50 bis 100 Euro. Der besagte Dienstleister Vexcash nennt als Maximum einen Betrag von 3.000 Euro, wobei die Minikredit Laufzeiten bei höheren Summen entsprechend deutlich länger ausfallen als bei vielen Mitbewerbern, die höchstens 500 bis 1.000 Euro als Finanzierung bewilligen. Als Regel ließe sich aus den Auszahlungssummen im Normalfall ableiten: Je höher die Summe, desto länger die Rückzahlungsphase. Einfluss auf die maximal Darlehenssumme, die Verbraucher erhalten, hat flächendeckend die Bonität (Kreditwürdigkeit). Zudem müssen Kunden in spe bei der großen Mehrheit der Portale wie bei Banken Einkommensnachweise vorlegen. Die Dokumente bestätigen, dass die im Antrag getätigten Angaben korrekt sind.

Wie steht um die Nachweispflicht für die positive Kreditentscheidung?

Die Bonitätsprüfung erfolgt zumeist über eine Schufa-Anfrage, welche heutzutage sehr schnell online erfolgt. Positiv: vielfach reicht eine ausreichende Kreditwürdigkeit für die Minikredit Auszahlung. Dies stellt einen Unterschied zu Banken wie der Fidor Bank dar, die mit einem eigenen Minikredit namens „Geldnotruf“ am Markt tätig ist. Banken legen deutlich größeren Wert auf eine durchschnittliche, gute oder gar sehr gute Bonität als die Finanzdienstleister, die nicht aus der normalen Bankenwelt stammen. Für die Schufa-Abfrage oder die Prüfung über eine Auskunft bei einer anderen Auskunfteien braucht es lediglich die formlose Zustimmung von Seiten der Antragsteller im Zuge der ersten unverbindlichen Anfrage. Wird ein Minikredit für Angestellte beantragt, verlangen Geldgeber meist Kopien der Kontoauszüge aus den zurückliegenden zwei oder drei Monaten. Diese Unterlagen geben Aufschluss über die Höhe und Regelmäßigkeit der Einkünfte, welche wiederum als Sicherheit nach der Minikredit Auszahlung beziehungsweise für die Tilgung dienen.

Anforderungsunterschiede bei angestellten und selbstständigen Kreditnehmern

Handelt es sich um einen Minikredit für Selbstständige, fallen die erforderlichen Einkommensnachweise meist wesentlich umfangreicher aus. Teilweise müssen die Steuerbescheide für zwei bis drei Jahre vorgelegt werden. Die Nachweise zeigen, dass die Selbstständigkeit schon länger besteht und wirklich ein stetiger Geldfluss aufs Konto erkennbar ist. Bei Online-Darlehen können die Unterlagen immer öfter digital übermittelt werden. Dies ist nicht nur bequem. Das Verfahren beschleunigt vor allem auch den gesamten Prozess und ermöglicht deutlich schnellere Minikredit Auszahlungen als beim klassischen Weg der Kreditvergabe mit dem „traditionellen“ Identifikationsverfahren PostIdent in der örtlichen Postfiliale und postalischer Zusendung der erforderlichen Unterlagen. Dass auch das Legitimationsverfahren zunehmend per Webcam oder Chat auf den Webseiten von Banken und Kreditportalen durchgeführt werden kann, kürzt die Zeitspanne zwischen unverbindlicher Anfrage und erfolgreichem Geldeingang auf dem Zielkonto angenehm. Für die Geldgeber wiederum reduziert die vollständig digital vorgenommene Kreditvergabe den bürokratischen Aufwand.

Die wichtigsten Daten rund um den Minikredit Antrag

Dass sich dies anders als bei Direktbanken nicht immer in einem günstigeren Kreditzins niederschlägt, mag mancher Interessent kritisieren. Wichtiger zu erwähnen an diesem Punkt ist die Notwendigkeit eines ausführlichen Minikredit Vergleichs. Denn so finden Kreditnehmer passend zu Ihrem Budget für die Ratenzahlung und ihrem Kapitalbedarf passende Modelle. Vergleiche und Minikredit Testberichte berücksichtigen selbstverständlich mehrere Aspekte. Zu den relevanten Merkmalen gehören insgesamt im ersten Schritt diese, die wir nochmals kurz zusammenstellen:

  • der finanzielle Rahmen verschiedener Minikreditmodelle
  • die Auswahl der Raten → von 14/15 Tagen bis meist maximal 12 Monate
  • die Höhe des effektiven Jahreszinssatzes (und möglicher pauschaler Gebühren pro Monat)
  • Vergabebedingungen wie Nachweise zu Einkünften, ausreichende Kreditwürdigkeit, Mindestalter von 18 Jahren, deutscher Wohnort und Konto bei einer deutschen Bank, usw.
  • mögliche Entgelte für Express-Auszahlungen
  • Gebühren für Raten-Stundungen oder Anhebungen des Kreditbetrags
  • etwaige Mahngebühren bei verspäteter/ausgefallener Ratenzahlung

Wie bei etlichen Banken haben Darlehensnehmer auch bei einigen Kreditplattformen mit Spezialisierung auf Minikredite die Chance, bei Engpässen die Zahlungen der Kreditraten zeitweise auszusetzen – hier ist auch oftmals von Stundungen die Rede. Häufig können die für die Minikredit Auszahlung vereinbarten Summen auch nachträglich angehoben werden. Kunden, die bereits einige Raten erfolgreich und fristgerecht gezahlt haben, können nach Rücksprache mit dem Kundendienst meist wenigstens Anhebungen auf die ursprüngliche Finanzierungssumme vornehmen lassen. Mit etwas Glück können Sie auch mehr Geld abrufen, wenn der Geldgeber von der bisherigen Zahlungsmoral überzeugt ist. Grundvoraussetzung für eine Aufstockung der Kreditlinie ist selbstredend, dass Kreditnehmer den Spielraum der jeweiligen Bank oder Plattform nicht bereits voll ausgeschöpft haben.

Schnellere Minikredit Auszahlung kann teuer werden

Zur Vorsicht raten Verbraucherschützer und Kreditexperten insgesamt, wenn Kreditnehmer auf eine sehr schnelle Minikredit Auszahlung angewiesen sind. Auch wenn einige Plattformen eine generelle Auszahlung im Expressverfahren versprechen, ohne dass für diesen besonderen Service Gebühren berechnet werden: Andere Betreiber wie wie Ferratum Bank – im Falle des Angebots „Xpresscredit“ – berechnen durchaus üppige Entgelte, wenn Kreditnehmer Wert auf eine besonders schnelle Minikredit Auszahlung Wert legen. Denn oft ist die Not groß, wenn ein Kredit beantragt wird. Dass die Konditionen für den Xpresskredit offen und transparent dargestellt werden, mag lobenswert sein. Wird für die XpressService-Option aber schon bei einer Darlehenssumme von 50 bis 75 Euro eine Gebühr in Höhe von 29 Euro fällig, ist dies bei einem ansonsten durchschnittlichen jährlichen Kreditzinssatzes eher nicht verbraucherfreundlich.

Tipp: Artikel zum Thema „Heute noch Geld bekommen

Das Maximum der Expressgebühr liegt übrigens im Falle des besagten Angebots bei Kreditsummen zwischen 1.200 und 1.500 Euro bei 299 Euro – nur, damit der Antrag bevorzugt bearbeitet und die Minikredit Auszahlung innerhalb von 24 Stunden erledigt wird. Es gilt somit stets zu hinterfragen, wie eilig die Zahlungen sind, bevor billigend Gebühren für Express-Auszahlungen in Kauf genommen werden. Idealerweise nutzen Kreditnehmer Darlehen, die für extra zügige Zahlungen keine Mehrkosten verursachen.

Auch andere Gebühren können durch Minidarlehen entstehen

Der Anbieter berechnet darüber hinaus hohe Gebühren, wenn Kunden das anfangs vereinbarte Tilgungsdatum ändern möchten. Ein Grund mehr also, nicht allein auf die Zeitspanne bis zur erfolgreichen Minikredit Auszahlung zu achten, sondern bei den verschiedenen Geldgebern ebenfalls drohende Nebenkosten genau zu prüfen. Augen auf: Im Einzelfall kann sogar eine Vorfälligkeitsgebühr erhoben werden, wenn Sie vollständige Rückzahlungen vorzeitig vornehmen möchten. Von Mahngebühren bei zu später Ratenzahlung ganz abgesehen. Idealerweise halten Sie mit ausreichend Zeit objektiv Ausschau nach einem Minikredit, bei dem Anbieter außer dem jährlichen Effektivzinssatz keinerlei weitere Kosten in Rechnung stellen.

Wie kann eine Minikredit Auszahlung durchgeführt werden?

Kommen wir nun zur Frage, auf welchem Wege die eigentliche Minikredit Auszahlung vonstatten gehen kann. Bankkunden wissen natürlich, dass der klassische Abwicklungsvorgang bei Finanzierungen über das normale Bankkonto führt. Dies ist weiterhin der Fall, jedoch öffnet sich der Kreditmarkt zunehmend für Alternativen Doch die wachsende Zahl der Online-Portale beschreitet auch in diesem Punkt zunehmend neue Wege.

Eins vorab:→ Die schnellste Art, um eine „Auszahlung“ vorzunehmen, ist der Minikredit von privat.

Wer sich Geld von Verwandten oder Freunden leiht, wird die Finanzspritze normalerweise in „Cash“ bekommen. Also ohne den Umweg übers Konto. Dies hat noch einen anderen „Vorteil“, um es vorsichtig zu formulieren. Denn gerade Geldgebern können ab einer gewissen Darlehenssummen unter Umständen Probleme mit dem Finanzamt bekommen. Die Behörde kann im Ernstfall von einer Schenkung ausgehen, wenn kein Vertrag für den Privatkredit mit genauen Tilgungsmodalitäten und Details zur Kredithöhe, zur Laufzeit und insbesondere zum Zinssatz vorgelegt werden können. Die Übergabe in bar vermeidet unangenehme Rückfragen vom Amt – allerdings raten Kreditprofis ausdrücklich zur Vertragserstellung bei Privatkrediten, um nichts dem Zufall zu überlassen und für beide Finanzierungsparteien klare Verhältnisse zu schaffen

Zunehmend sind nicht allein Banküberweisungen möglich

Alternativen zur normalen Banküberweisung können gerade bei den jungen Spezialplattformen ausgewählt werden. CashCape verspricht Besuchern der Webseite beispielsweise eine besonders rasche Auszahlung bei Verwendung der eigens entwickelten App. Andere Dienste, die weitgehend im Ausland beheimatet sind, erlauben die Minikredit Auszahlung direkt auf ein Kreditkartenkonto. Weiterhin haben Kunden je nach Plattform auch die Option, Darlehenssummen per PayPal und andere Online-Dienste auszahlen zu lassen. Zu diesem Zweck müssen im Fall der Fälle zusätzliche Accounts angelegt werden. Möglicherweise können hier durch Abhebungen von den Konten Kosten entstehen. Deshalb sollten Kreditnehmer genau überlegen, welche Zahlungsart der sinnvollste ist. Die Banküberweisung ist typischerweise kostenlos und gelingt innerhalb des internationalen Zahlungssystems SWIFT heute wesentlich schneller, als dies noch vor einigen Jahren üblich war. Wer mit der Kreditauswahl frühzeitig beginnt, muss später nichts überstürzen und kann sich so unnötige Extrakosten ersparen.

Die einfache Rechnung: → Bei einer Finanzierungssumme von 100 bis 500 Euro wirken sich schon geringe Gebühren auf die tatsächliche Höhe der Minikredit Auszahlung aus.

Solche Probleme sind vor allem Bank- und Kreditkartennutzer von Bargeldabhebungen leider oftmals vertraut. Viele Banken erheben gerade bei Auslandsabhebungen hohe pauschale oder prozentuale Entgelte, die bei geringeren Abhebungssummen natürlich stärker ins Gewicht fallen als bei großen Beträgen.

Kreditgeber verlangen vor Vergabe immer bestimmte Nachweise

Ohnehin sollten Sie bei aller Hoffnung auf sehr schnelle Gutschriften an einen wesentlichen Punkt denken: Wann genau die Minikredit Auszahlung erfolgt, hängt nicht zuletzt vom Kreditnehmer selbst ab. Ob Sie online bei Portalen wie auxmoney oder Giromatch einen Minikredit von privat an privat ab nur 50 beantragen oder einen Minikredit für Angestellte über eine normale Bank wie die SWK Bank ab 500 Euro aufwärts beantragen: In allen Fällen müssen Sie nun einmal einige Bedingungen erfüllen, die weiter oben bereits zusammengefasst wurden. Zudem müssen Sie selbst für einen Minikredit mit Sofortauszahlung erst einmal einen ordentlichen Antrag stellen. Dies gelingt – bei entsprechend guter Vorbereitung – minutenschnell.

Unser Tipp → Informieren Sie sich vor Antragstellung genau über die erforderlichen Unterlagen und suchen Sie dieser vorab zusammen! So sparen Sie „wertvolle“ Zeit.

Verlangt der Anbieter vor der Auszahlung einen Nachweis regelmäßiger Einkünfte, reichen bei Minikrediten für Angestellten meist Kopien der Kontoauszüge der vergangenen zwei bis drei Monate. Wer einen Minikredit für Selbstständige beantragt, muss vielfach für einen längeren Zeitraum Auszüge oder den Steuerbescheid für das zurückliegende Geschäftsjahr einreichen. Mehr braucht es bei einem Darlehen mit geringen Summen eher nicht. Oft braucht es gar keinen solchen Einkommensnachweis. Arbeitslose, Rentner oder Hartz4-Empfänger reichen im Zuge der Antragstellung Unterlagen zu entsprechenden Ansprüchen auf Hartz4, Rentenleistungen oder Arbeitslosengeld ein. Anbieter informieren Sie normalerweise nicht erst bei Antragstellung über die genauen Schritte der Beantragung sowie die Anforderungen. Üblich ist eine transparente Präsentation der Maßnahmen, an deren Ende die erfolgreiche Minikredit Auszahlung steht.

In jedem Fall ist das Legitimationsverfahren obligatorisch. Den Nachweis der Identität erbringen Sie durch Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments – dies kann zum Beispiel ein gültiger Reisepass oder der Personalausweis sein. Früher war das PostIdent-Verfahren der einzige Weg für die Legitimation.

Der digitale Vertragsabschluss als „Auszahlungsbeschleuniger“

Heute können Sie gerade auf den Minikreditportalen auch auf digitale Weise das Verfahren absolvieren. Teilweise können Kopien der Ausweise auf den Plattformen (unter Einhaltung modernster Sicherheitsstandards) hochgeladen, in anderen Fällen ist Videolegitimation per Webcam eine schnelle Variante. Ein Mitarbeiter wird hier Anweisungen erteilen, wie Sie den Ausweis vor die Kamera halten, damit alle wichtigen Daten erfasst werden können. Zur Identifizierung können zusätzlich Wohnsitznachweise in Form von Abrechnungen Ihrer Versorger wie dem Strom- oder Gasanbieter gehören. Ist dann auch noch die Schufa-Abfrage erfolgreich, steht einer zügigen Minikredit Auszahlung eigentlich nichts mehr im Wege.

So zeigt sich, weshalb ein Sofortkredit mit „Online-Ident“ per PC, Laptop oder sogar Smartphone und Tablet PC besonders schnell und vor allem zeitlich und räumlich flexibel gelingen kann. Den Gang zur Postfiliale ersparen sich Kreditnehmer bei immer mehr Kreditgebern. Denn Verträge können oft auch online unterzeichnet werden dank digitaler Signatur.

Wir fassen die Fakten zur Minikreditauszahlung zusammen:

Der Vertragsabschluss kann bei modernen Minikrediten wie bei einem Blitzkredit oder Sofortkredit von Banken innerhalb einiger Minuten abgeschlossen werden, wenn Sie gut vorbereitet sind. Was genau Anbieter unter einer „sofortigen“ Auszahlung im Einzelnen verstehen, variiert. Wird die Finanzierung im günstigen Moment beantragt, landet das Geld möglicherweise noch am selben oder folgenden Werktag auf dem Konto. Bei anderen Dienstleistern braucht die Minikredit Auszahlung hingegen ein paar Tage, im Maximum nennen die Plattformen Wartezeiten von bis zu zehn Tagen, bis das Guthaben auf dem Konto oder einem anderen Zahlungsmittel ankommt.

Minikredit Auszahlung
4.6 (92.38%) 21 vote[s]