Minikredit für Selbstständige – neue Betreiber machen Banken Konkurrenz

Eine Gruppe Kreditnehmer, die oftmals vor Probleme bei der Beantragung eines Darlehens gestellt werden, sind Existenzgründer und Einzelunternehmer. Gerade die Selbständigen und Freiberufler von Morgen werden von Banken als Risiko eingestuft. Zwar haben sie es mittlerweile leichter als früher. Üppig aber fällt die Auswahl der Minikredite für Selbstständige und Gründer heute immer noch nicht aus. Zumindest, wenn es um klassische Ratenkredite einer Bank in Höhe von 5.000 Euro aufwärts geht. Minikredite für Selbstständige sind zwar ebenfalls eher selten erhältlich. Es gibt sie aber dank der verschiedenen Online-Portale wie Vexcash, Cashper oder Ferratum. Auch vergleichbare Finanzierungsmodelle von Banken wie der Fidor Bank entstehen mittlerweile, woran vor wenigen Jahren kaum zu denken war.

Auch einige Banken bewilligen heute Minikredite für Selbstständige

In die Riege der Minikredit-Anbieter haben sich auch verschiedene Banken wie die SKW Bank oder die Santander Bank eingereiht. Sie und Plattformen wie auxmoney setzen die Untergrenzen für die Kreditvergabe teilweise schon im unteren vierstelligen Bereich an, sodass die Auswahl für Kreditnehmer endlich steigt. Banken verstehen als, dass es nicht immer große Darlehen sein müssen, um Geld zu verdienen. Die Einsicht könnte lauten: Ein Minikredit für Selbstständige muss nur oft genug vergeben werden, um einen insgesamt erklecklichen Umsatz zu generieren. Und es gibt in der digitalisierten Welt zunehmend Möglichkeiten, auch mit wenig Geld „ein Business zu starten“.

Gründer kommen oft schon mit wenig Kapital aus

Deshalb sind viele Kreditnehmer gar nicht auf große Beträge aus einer Finanzierung angewiesen, um zu expandieren oder ein Unternehmen aus der Taufe zu heben. Entsprechend wächst die Gruppe derer, die mit einem überschaubaren Kapitalbedarf den Start in die berufliche Unabhängigkeit wagen. Interessanterweise unterscheiden sich die Anforderungen für einen Minikredit für Selbstständige aus der Bankenbranche in aller Regel recht deutlich von den Bedingungen, die reine Online-Anbieter an Kunden stellen. Dies liegt vorrangig daran, dass Minikredite nun einmal eher geringere Summen abdecken als die besagten typischen Ratenkredite, bei denen vielfach sogar Businesspläne zu den einzureichenden Unterlagen gehören. Die unabhängigen Dienstleister hingegen bewilligen Finanzierungen, die zumeist weit hinter den Bedingungen normaler Bankenkredite bleiben.

Dabei geht es natürlich auch um die beiden wichtigsten Punkte einer Kreditaufnahme:

  • die Laufzeiten
  • die Darlehenssummen

Ein Minikredit für Selbstständige, wie es ihn inzwischen von verschiedenen deutschen und ausländischen Betreibern am Markt gibt, bewegt sich zumeist in einem finanziellen Rahmen von nur 50 Euro bis maximal 3.000 Euro. Allerdings sind Summen über 1.000 Euro hinaus schon eher selten erhältlich. Der Dienstleiter Vexcash nimmt hier bereits eine gewisse Ausnahmeposition ein. Auf der Webseite können ebenso gut sehr geringe Beträge ab 100 Euro wie höhere bis 3.000 Euro beantragt werden. So richtet sich die Plattform gleich an mehrere Kundengruppen. Zum Beispiel Darlehensnehmer, die wirklich nur offene Rechnungen für Strom und Gas oder eine aktuelle anderweitig fällige Kreditrate benötigen. Oder Selbstständige, die neues Equipment oder Einrichtungsgegenstände fürs Büro benötigen.

Tilgung oft schon innerhalb von Wochen erledigt

Mit Blick auf die Minikredit Laufzeiten gibt es einige Angebote, die den Namen Kurzfristdarlehen verdient haben. Teilweise werden Mikrofinanzierungen nach nur zwei oder vier Wochen vollständig zurückgezahlt. Andere Plattformen arbeiten wie Banken mit monatlichen Minikredit Kreditraten, allerdings erfolgt die Kompletttilgung fast immer nach spätestens 12 Monaten. Beim Anbieter Ferratum setzt man auf lediglich zwei Laufzeiten. Die vollständige Tilgung erfolgt entweder nach 30 Tagen oder nach 62 Tagen. Zudem können interessierte Selbstständige auf der Webseite schon ab 50 Euro mittels Schnellkredit abrufen. Viele Menschen verstehen nicht, dass jemand derart geringere Summen über einen Kredit abruft.

Die Wahrheit aber ist: Kann der Dispokredit nicht weiter ausgereizt werden und bezahlen gleich mehrere Kunden nicht rechtzeitig ihre Rechnungen, können schon geringe Außenstände zu einem existentiellen Risiko für Freiberufler und Selbstständige werden. Spätestens, wenn wegen schlechter Zahlungsmoral auf Kundenseite wiederholt am Monatsende Forderungen offen bleiben. Pauschale Aussagen, dass Kredite erst ab einer Höhe XY sinnvoll sind, sollten also nicht vorschnell getroffen werden.

Muss ich die Kreditmittel ausschließlich gewerblich ausgeben?

Was genau Sie mit dem Minikredit für Selbstständige bezahlen oder anschaffen, liegt ganz bei Ihnen. Da die Selbstständigen-Minidarlehen im Normalfall ohne einen Zweckbindung vergeben, haben Kreditnehmer beim Investieren freie Hand. Natürlich sollten sich Kreditnehmer grundsätzlich vergewissern, dass Anbieter der Finanzierungen keinen verbindlichen Verwendungszweck vorgeben. Der Verzicht auf die genaue Vorgabe zur Verwendung ermöglicht es Kunden im Übrigen, im Bedarfsfall etwas mehr Geld als „eiserne Reserve“ zu beantragen. So müssen sie nicht gleich noch ein Darlehen beantragen, wenn zeitnah abermals eine kleinere Lücke gefüllt werden muss. Sofern Sie sich am Ende für einen Minikredit eines Dienstleisters aus dem Ausland entscheiden, sollte besonders genau verglichen und sichergestellt werden, damit Sie wirklich frei – geschäftlich und privat – über das Darlehen verfügen können. Der Begriff „privat“ ist im Zusammenhang mit einem Selbstständigen-Minikredit noch in anderer Hinsicht ein gutes Stichwort.

Minikredit von privat für Selbstständige besonders günstig?

Die Frage, ob die Variante „Minikredit von privat“ für Sie infrage kommt, können nur Sie beantworten. Zutreffend ist jedenfalls, dass ein Minikredit für Selbstständige bei diesem Ansatz besonders günstig, oft sogar kostenlos sein wird. Denn wer sich bei Verwandten oder Freunden leihen kann, wird in den allermeisten Fällen nichts für die vorübergehende finanzielle Hilfe zahlen müssen. Anders sieht es natürlich bei Kreditvergaben über Vermittlungsportale wie auxmoney aus, bei denen Darlehensnehmer ihr Geld ebenfalls von privaten Geldgebern bekommen. Die Anleger auf den Plattformen möchten natürlich etwas am Geldverleih verdienen. Ein Minikredit aus dem persönlichen Umfeld muss höchstwahrscheinlich ebenfalls getilgt werden, nur dass sie mit etwas Glück keine Zinsen zahlen müssen und dank des Vertrauensverhältnisses auf Vereinbarungen zu Minikredit Monatsraten verzichtet werden kann.

Experten raten auch beim Privatkredit zur Vertragserstellung

Wird ein Minikredit für Selbstständige in zweistelliger oder geringer dreistelliger Höhe gewährt, braucht aus Sicht der Geldgeber und Kreditnehmer keinen Vertrag. Aber, Achtung: Kreditprofis warnen davor, keinen Vertrag zu erstellen. Spätestens bei Summen ab 500 Euro aufwärts sollten die Minikredit-Vereinbarungen vertraglich festgehalten werden. Denn sonst könnte das zuständige Finanzamt später bei offensichtlichen Transaktionen vom Bankkonto ausgehen, was für beide Darlehensparteien steuerliche Konsequenzen haben könnte. Sofern Bargeld den Besitzer wechselt, wird dies vermutlich folgenlos bleiben. Allerdings empfiehlt sich das Aufsetzen eines Finanzierungsvertrags in jedem Fall, wenn Sie für Ihren Selbstständigen-Kredit aus dem persönlichen Umfeld Zinsen zahlen und beide Seiten sprichwörtlich auf Nummer Sicher gehen möchte.

Wichtige Details beim Minikredit für Selbstständige

Zwei der wichtigen Konditionen haben wir in Form der Minikredit Laufzeiten und der Kreditsummen bereits kennengelernt. Weiterhin sind die monatlichen Minikredit Monatsraten und damit auch die Kreditzinsen zentrale Kriterien, um überhaupt verschiedene Darlehensmodelle miteinander vergleichen zu können.

Fassen wir an dieser Stelle nochmals alle Details zusammen:

  • die gewünschte Nettokreditsumme
  • die Kreditlaufzeit
  • die monatliche Kreditrate
  • der effektive Jahreszinssatz
  • der gebundene jährliche Sollzinssatz
  • die Gesamtkosten für den Minikredit
  • die Auszahlungsart und -dauer

Aus diesen Informationen ergibt sich eine objektive Übersicht darüber, welche Kosten Sie letztlich für Ihren Minikredit für Selbstständige veranschlagen müssen. Ein Beispiel: Der gebundene Sollzins pro Jahr ist wenig aussagekräftig, weshalb Banken und Finanzdienstleister in Deutschland per Gesetz gezwungen sind, den Jahreseffektivzinssatz anzugeben. Er beinhaltet bereits alle mit der Finanzierung verbundenen Kosten. Unseriös sind Angebote, bei denen Antragstellern schon für die Prüfung zum Minikredit Gebühren in Rechnung gestellt werden. Bis vor einigen Jahren waren Bearbeitungsentgelte auch am deutschen Markt gängige Praxis. Heute ist dies nicht mehr zulässig.

Gerade bei den sogenannten „Schweizer Krediten“ aus dem Ausland drohen weiterhin Entgelte für die Prüfung der Kreditwürdigkeit und des unverbindlichen Antrags. Ihren Namen verdanken diese Modelle der häufigen Herkunft aus der Alpenrepublik Schweiz. Nehmen Sie am besten gleich zu Beginn des Minikredit Vergleichs Abstand von derlei Angeboten. Der deutsche Markt bietet ausreichend Möglichkeiten, um einen Minikredit für Selbstständige zu erhalten. Da braucht es kein Darlehen, dass Vorkosten verursacht.

Welche Rolle spielt die Bonität beim Selbstständigen-Minidarlehen?

Die Kreditwürdigkeit – auch Bonität genannt – wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei Ihrem Minikredit für Selbstständige eine Rolle spielen. Jedoch gibt es verschiedene Ansätze. Handelt es sich um Anbieter aus Deutschland, sind diese zur Schufa-Anfrage verpflichtet. So prüfen die Dienstleister und Banken, ob Antragsteller vorbelastet sind. Bei Minikrediten und Kurzzeitdarlehen aber werden Finanzierungen oft auch dann bewilligt, wenn der persönliche Bonitäts-Wert nicht perfekt ist. Einfluss auf das Rating haben zum Beispiel nicht und zu spät gezahlte Kreditraten oder Rechnungen in der Vergangenheit. Auch hohe Kreditvorbelastungen wirken sich in den Registern der Auskunfteien wie eben der Schufa negativ auf die Bewertung aus.

Im Falle eines Minidarlehens drücken Anbieter bei befriedigenden oder ausreichenden Ergebnissen der Prüfung aber oft ein Auge zu. Bezüglich der Kreditwürdigkeit gibt es beim Minikredit für Selbstständige noch eine weitere Besonderheit. Sie werden vielfach Schufa-neutral vergeben. Dies bedeutet, dass die Finanzierungen selbst keine Auswirkungen auf die Bonität haben und nicht als zusätzlicher Eintrag bei Schufa und Co. landen. Diese Kulanz kann, muss sich aber nicht auf die Zinsen für Minikredit-Offerten auswirken.

Wie steht es um die Zinsen für Minikredite am Markt?

Häufig arbeiten die Plattformen dieser Branche mit Festzinsen, sodass allen Kreditnehmer dieselben Konditionen zugesichert werden Aufgrund der geringen Finanzierungssummen werben die Geldgeber insgesamt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit einer Zusage. Dies macht die gesamte Prozedur entspannt und unkompliziert für Geschäftskunden der Portale, die unter Umständen sehr dringend Geld benötigen. Die Sofortprüfung hilft Antragstellern, um zu erkennen, ob sie sich vielleicht bei der Konkurrenz nach Alternativen umsehen müssen. Werden Darlehen zu bonitätsabhängigen Zinssätzen vergeben, kann der Zinssatz je nach Ergebnis der Abfrage variieren. Zum Teil bewegen sich die Zinsen für Minikredit-Modelle im Bereich normaler Ratendarlehen. Andere Plattformen berechnen Zinssätze, die sich etwa mit normalen Dispokrediten vergleichen lassen. Wieder andere Produkte bewegen sich in der Größenordnung einer Kreditkarte. Ist die Not groß, zahlt mancher Kunden auch mehr als 12 oder 13 Prozent pro Jahr. Doch es geht günstiger, wenn genug Zeit für die Kreditsuche bleibt.

Unser Tipp → Sichern Sie sich nicht direkt das erste Angebot

Mit einem Minikredit Rechner ermitteln Sie in wenigen Schritten, welches Kreditprodukt für Ihren Bedarf geeignet ist und welche Minikredit Kosten bis zum Ende der Laufzeit insgesamt auflaufen. Etwaige Nebenkosten für die nachträgliche postalische Zusendung von Abrechnungen und ähnliche Leistungen sollten ausgeschlossen sein. Sie nutzen Kreditnehmern wenig, kosten aber in der Relation umso mehr bei einem Darlehen mit einer Laufzeit von wenigen Wochen oder Monaten.

Wie schnell landet der Minikredit auf dem Konto?

„Schnelle Kreditentscheidung“, „Sofortkredit“ und „Blitzüberweisung“ sind drei beliebte Werbe-Begriffe, die rund um so manchen Minikredit für Selbstständige verwendet werden. Dass die Schufa-Prüfung digital erfolgt, ist eine schnelle Auswertung der Anträge kein Problem mehr. Einige Betreiber locken Kunden auch mit einer Express-Option, die eine Überweisung aufs Geschäftskonto innerhalb einer Stunde ermöglichen soll. Wissen sollten Antragsteller in spe, dass die Hausbank hier ebenfalls gefragt ist. Schnell gelingen Sofortüberweisungen auf jeden Fall. Ob Gelder aber tatsächlich noch am selben Tag auf dem Konto landen, hängt auch von den beteiligten Banken ab. Gerade am Wochenende kann es etwas länger dauern. Zumal Darlehensnehmer bei Minikrediten für Selbstständige ab einer gewissen Höhe wie noch Einkommensnachweise erbringen müssen. Auch muss der Kreditvertrag unterschrieben beim Kreditanbieter eingehen. Dies kann heute weitgehend online erfolgen.

Eine zügige Auszahlung binnen weniger Stunden verspricht der Anbieter XpressService. Etliche Mitbewerber sprechen von ähnlichen Zeiträumen für die Überweisung nach erfolgreicher Prüfung. Die digitale Abwicklung hat noch in einem weiteren Punkt Vorteile, wie wir im Folgenden sehen. Einfluss auf die Minikredit Auszahlung hat weiterhin die Auszahlungsart. Einige Plattformen zahlen Darlehen auf Wunsch nicht nur per Überweisung aufs Bankkonto aus. Auszahlungen in bar über Partner aus der Bankenwelt oder Gutschriften über Zahlungdienste wie PayPal gewinnen ebenso an Bedeutung. Diese Online-Dienste stellen oftmals eine besonders schnelle Auszahlung in Aussicht.

Die Identitätsprüfung vor Auszahlung der Minikredite

Der Nachweis der eigenen Identität ist obligatorisch – bei jedem Darlehen. Und damit auch bei einem Minikredit für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen. Die Legitimierung zum Minidarlehen kann wie gehabt über das PostIdent-Verfahren bei einer Niederlassung der Post mit einem Coupon zum Ausdrucken vom Anbieter und dem Ausweisdokument erledigt werden. Zunehmend aber können Kreditnehmer diesen Schritt durchlaufen, ohne dafür die Wohnung verlassen zu müssen. Mithilfe der Kamera des Smartphones oder Tablet PCs oder die Webcam am stationären Rechner kann die Identifikation online vorgenommen werden. Hierzu wird der Support der Plattformen kontaktiert. Die Mitarbeiter führen Neukunden dann durch den Prozess, in dessen Verlauf der Personalausweis, ein gültiger Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument eine Rolle spielt.

Mögliche Extras zur Minifinanzierung für Selbstständige

Manchmal kommt es zu Situationen, in denen ein bestehender Kredit schon seit einiger Zeit getilgt wird, aber plötzlich mehr Geld benötigt wird. Bevor Unternehmer nun anderweitig ein weiteres Darlehen beantragen, sollten sie sich an den Kundendienst des derzeitigen Kreditgebers wenden. Auch wenn zwischenzeitliche Aufstockungen nicht in allen Produktbeschreibungen zu finden sind, ist eine Anhebung der Restschuld auf die Ausgangssumme zum Minikredit für Selbstständige meist praktikabel. Verlief die Tilgung bis zum Aufstockungsantrag reibungslos, kann oft auch eine Erhöhung über die ursprünglichen Darlehensbeträge hinaus bewilligt wird. Eine Stundung kann bei finanziellen Problemen nach Rücksprache mit dem Kundendienst außerdem vereinbart werden. Bei Stundungen wie bei Aufstockungen werden sich später möglicherweise die Minikredit Laufzeiten wie auch die Monatsraten ändern.

Sollte der Betreiber der Plattform in der Zwischenzeit eine Korrektur Kreditzinsen für Minikredit-Angebote vorgenommen haben, wird es vielfach zu einer zinslichen Neuberechnung in Form einer Mischkalkulation auf Basis des bisherigen und den neuen Zinssatzes kommen. Im richtigen Moment beantragt, können so eventuell die Gesamtkreditkosten sogar sinken.

Unser Fazit zu Minikrediten für selbstständige Kunden:

Einen Minikredit für Selbstständige gibt es also an vielen Stellen im Internet. Je präziser die Plattformen und Banken die Konditionen nennen, desto besser können Sie vergleichen. Wie hoch fällt mein Kreditrückzahlungsbetrag bei welchem Darlehen aus? Wo muss ich mit einem neuen Schufa-Eintrag rechnen und wo kann ich auch bei bereits vorhandenen Einträgen bei Auskunfteien einen Minikredit erhalten? Diese und andere Fragen beantworten sich im objektiven Vergleich der Minikredite für Selbstständige wie von selbst.

Minikredit für Selbstständige
4.7 (93.64%) 22 vote[s]